9.1.2. Der Sensor der Ausschaltung der Kupplung (1990-98)


Die Regulierung der Höhe des Pedals und des freien Laufs
9.1.2. Датчик выключения сцепления (1990-98)

1. Ohne Tempomat
2. Mit dem System des Tempomats
3. Die Kontermutter
4. Der Sensor
5. Der Bolzen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

9.1.2. Датчик выключения сцепления (1990-98)

1. Prüfen Sie die Höhe des Platzes des Pedals der Kupplung Und und den Lauf des Stockes In des Haupt- Zylinders, die bei der Messung auf dem Kissen des Pedals 180,5–190,5 mm und 1–3 mm, entsprechend sein sollen.
2. Falls notwendig regulieren Sie diese Umfänge, das Folgende erfüllt.
3. Auf den Autos ohne Tempomat den Umfang Und stellen Sie fest, den Bolzen bei der entlassenen Kontermutter drehend.
4. Auf den Autos mit dem System des Tempomats schalten Sie den Stecker aus und stellen Sie den Umfang fest Und, den Körper des Sensors bei der entlassenen Kontermutter drehend.

9.1.2. Датчик выключения сцепления (1990-98)

5. Der freie Lauf des Stockes In wird vom Drehen des Stockes des Hauptzylinders des Antriebes der Kupplung bei der entlassenen Kontermutter, dabei der Stock in den Kolben des Zylinders reguliert, nicht zu betonen.

9.1.2. Датчик выключения сцепления (1990-98)

6. Überzeugen sich, dass der freie Lauf des Pedals (C) (die Entfernung auf das das Pedal bis zur Empfindung des bedeutenden Widerstands des Laufs den Platz wechselt) und die Höhe des Pedals bei der vollen Ausschaltung der Kupplung (D) der Norm entsprechen.
7. Der freie Lauf: a/m 1992-98 – 6–13 mm, a/m 1990-91 – 8–16 mm. Die Höhe des Pedals – nicht weniger als 35 mm.
8. Wenn frei der Lauf und die Höhe des Pedals der Norm nicht entsprechen, so ist Grund das Treffen der Luft in den Hydroantrieb, den Verschleiß der Kupplung oder des Hauptzylinders.