3.5.9. Der Antrieb des Mechanismus der Gaswechselsteuerung


Die Details des Antriebes der Kurvenwelle und der Brennstoffpumpe des hohen Drucks
3.5.9. Привод механизма газораспределения

1. Der Bolzen remennogo der Scheibe der Kurbelwelle
2. Die spezielle Scheibe
3. Die remennoj Scheibe der Kurbelwelle
4. Der obere Schutzmantel des gezahnten Riemens
5. Der untere Schutzmantel des gezahnten Riemens
6. Der Blindverschluss
7. Der Flansch
8. Der natjaschnoj Werbefilm des gezahnten Riemens
9. Die fernbetätige Buchse
10. Die Feder natjaschnogo die Geräte des gezahnten Riemens
11. Der gezahnte Riemen
12. Die gezahnte Scheibe der Kurvenwelle
13. Die remennoj Scheibe der Brennstoffpumpe des hohen Drucks
14. Die gezahnte Scheibe der Kurbelwelle
A = 80–90 Nm
B = 22–30 Nm
Mit = 170–190 Nm
D = 65–75 Nm

Die Details des Antriebes des unteren gezahnten Riemens
3.5.9. Привод механизма газораспределения

1. Der Flansch
2. Die prokladotschnaja Scheibe
3. Die fernbetätige Buchse
4. Die Feder natjaschnogo die Geräte des gezahnten Riemens
5. Der natjaschnoj Werbefilm des gezahnten Riemens
6. Der untere gezahnte Riemen
7. Das priwodnaja Zahnrad der rechten Kompensationswelle
8. Das priwodnaja Zahnrad der linken Kompensationswelle
9. Die fernbetätige Buchse
10. Die gezahnte Scheibe der Kurbelwelle
11. Der Bolzen, 34–60 Nm
12. Der Bolzen, 34–40 Nm
13. Die Mutter, 22–30 Nm

Das Auferlegen des unteren gezahnten Riemens (des Riemens "In")
3.5.9. Привод механизма газораспределения

1. Das Zeichen auf kompensations- der Welle
2. Der natjaschnoj Werbefilm des gezahnten Riemens
3. Die Zeichen auf der gezahnten Scheibe der Kurbelwelle und auf kompensations- der Welle
4. Der gezahnte Riemen "In"
5. Die gezahnte Scheibe der Kurbelwelle

Die Anlage natjaschnogo die Geräte des gezahnten Riemens
3.5.9. Привод механизма газораспределения

1, 2. Die Bolzen

Zur Spannung des gezahnten Riemens des Antriebes des Gasverteilermechanismus
3.5.9. Привод механизма газораспределения

1. Die Seite der Spannung des Riemens
2. Die gezahnte Scheibe der Kurvenwelle
3. Das priwodnaja Zahnrad der Brennstoffpumpe des hohen Drucks
4. Der natjaschnoj Werbefilm des gezahnten Riemens
5. Die Seite der Spannung des Riemens
6. Die gezahnte Scheibe der Kurbelwelle

Auf den gebrachten Zeichnungen ist der Antrieb auf dem Motor ohne Kompensationswellen vorgestellt.
In der untengenannten Beschreibung wird der gezahnte Riemen des Antriebes der Kompensationswellen vom Riemen "In" heißen. Bei der Beschreibung Ausgangspunkt ist, dass alle Details des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung abgenommen sind und sollen bestimmt sein.

Die Anlage
DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Ziehen Sie auf das Ende der Kurbelwelle die gezahnte Scheibe an.
2. Stellen Sie die fernbetätige Buchse. Die geschrägte Seite soll zur Kompensationswelle gewandt sein. Die falsche Anlage kann ein Grund der Beschädigung des gezahnten Riemens werden.
3.5.9. Привод механизма газораспределения

3. Stellen Sie beider priwodnyje die Zahnräder auf die entsprechenden Wellen und ziehen Sie den Bolzen auf einem der Welle fest und auf anderem muss die Welle vom Moment des Zuges 34–40 N m Dabei die Wellen die Mutter von proworatschiwanija festhalten. Dazu ziehen Sie von der rechten Seite den Blindverschluss heraus und stellen Sie den Schraubenzieher ein, und von der linken Seite wenden Sie den Deckel ab und stellen Sie den metallischen Kern ein. 
4. Stellen Sie natjaschnoj den Werbefilm des gezahnten Riemens "In", die Feder natjaschnogo die Geräte und die fernbetätige Buchse fest. Erlegen Sie die Scheibe auf und manuell ziehen Sie die Mutter fest.
5. Erlegen Sie den gezahnten Riemen "In" (siehe die Abb. das Auferlegen des unteren gezahnten Riemens (des Riemens "In")) auf. Vereinen Sie die Zeichen auf der gezahnten Scheibe der Kurbelwelle mit den Zeichen auf beidem priwodnych die Zahnräder der Kompensationswellen. Erlegen Sie den gezahnten Riemen, dabei obespetschte die Spannung des rechten Teiles des Riemens auf. Bei der nochmaligen Anlage des abgenommenen gezahnten Riemens soll er in der vorigen Lage aufgelegt werden.
6. Drücken Sie vom Finger auf den gezahnten Riemen an der Stelle "Und" und noch einmal prüfen Sie das Zusammenfallen der Zeichen. Wenn sich die Zeichen verwirrt haben, nehmen Sie den Riemen wieder ab und drehen Sie die entsprechende Scheibe auf einen Zahn nach rechts oder nach links um.

3.5.9. Привод механизма газораспределения

7. Schwächen Sie die Mutter natjaschnogo des Werbefilmes des gezahnten Riemens auf einer oder mehrerer Wendung, damit die Feder natjaschnogo die Geräte des gezahnten Riemens zugelassen hat, natjaschnoj den Werbefilm an den gezahnten Riemen zu drücken. Drücken Sie auf natjaschnoj den Werbefilm in der Richtung, die vom Zeiger angegeben ist. Danach ziehen Sie die Mutter (1), und dann den Bolzen (2) zuerst fest. 

3.5.9. Привод механизма газораспределения

8. Prüfen Sie die Spannung des gezahnten Riemens, den Finger auf den Riemen an der Stelle "Und" zwischen remennymi von den Scheiben 1 und 2 drückend. Die Durchbiegung des Riemens soll von 4 bis zu 5 mm bilden. Wenn es erforderlich ist, entlassen Sie die Mutter und den Bolzen und wieder drücken Sie natjaschnoj den Werbefilm an den gezahnten Riemen. 
9. Stellen Sie die gezahnte Scheibe der Kurbelwelle, priwodnuju das Zahnrad der Brennstoffpumpe des hohen Drucks und die gezahnte Scheibe der Kurvenwelle fest. Die Bolzen ziehen Sie bis zu den vorgeschriebenen Momenten des Zuges fest. Dabei halten Sie die Wellen von proworatschiwanija fest.
10. Stellen Sie natjaschnoj den Werbefilm des gezahnten Riemens fest. Stellen Sie natjaschnoj den Werbefilm mit der Feder und der fernbetätigen Buchse und nawernite die Mutter. Otoschmite natjaschnoj den Werbefilm vom Schraubenzieher nach der Richtung des Zeigers (es siehe die Abb. die Anlage natjaschnogo die Geräte des gezahnten Riemens) und in dieser Lage ziehen Sie den Bolzen fest. Ziehen Sie manuell den Bolzen fest.
11. Prowernite die gezahnten Scheiben so, dass wurden die Zeichen in den Lagen festgestellt, die auf die Abb. die Ausstellung der Zeichen der Phasen der Gaswechselsteuerung auf dem Dieselmotor angegeben sind, und erlegen Sie den gezahnten Riemen, nicht proworatschiwaja dabei die gezahnten Scheiben auf. Obespetschte die Spannung des Riemens an den Stellen, die auf die Abb. Zur Spannung des gezahnten Riemens des Antriebes des Gasverteilermechanismus angegeben sind, legen Sie den Riemen in der nächsten Reihenfolge eben auf: die gezahnte Scheibe der Kurbelwelle, priwodnaja das Zahnrad der Brennstoffpumpe des hohen Drucks, natjaschnoj der Werbefilm und die gezahnte Scheibe der Kurvenwelle. 
12. Beim Auferlegen des gezahnten Riemens auf das Zahnrad der Brennstoffpumpe ihres hohen Drucks ist nötig es festzuhalten, da sie kann ist prowernutsja leicht. Bei der nochmaligen Anlage seines abgenommenen gezahnten Riemens ist nötig es in der vorigen Lage festzustellen. Prüfen Sie die Lage der Zeichen nach dem Auferlegen des gezahnten Riemens.
13. Schwächen Sie den Bolzen "1" (es siehe die Abb. die Anlage natjaschnogo die Geräte des gezahnten Riemens) auf einer-zwei Wendung und gestatten Sie natjaschnomu dem Werbefilm, an den gezahnten Riemen, das heißt nach der Richtung des Zeigers auf der Zeichnung gedrückt zu werden. Noch einmal prüfen Sie die Lage der Zeichen. Prowernite die Kurbelwelle auf zwei Zähne der gezahnten Welle geben Sie in dieser Lage eben ab. Dabei proworatschiwajte die Kurbelwelle in der Richtung des Arbeitsdrehens des Motors und keinesfalls im Gegenteil. In dieser Lage ziehen Sie zuerst den Bolzen "2", und dann den Bolzen vom "1" Moment des Zuges 22–30 N m fest 
14. Wieder wenden Sie die Kurbelwelle in entgegengesetzter Richtung bis zum Zusammenfallen der Zeichen ab und prüfen Sie die Spannung des gezahnten Riemens zwischen der gezahnten Scheibe der Kurvenwelle und priwodnoj vom Zahnrad der Brennstoffpumpe des hohen Drucks. Auf den Druck auf den Riemen vom Finger soll die Durchbiegung des Riemens 4–5 mm bilden. Wenn es erforderlich ist, regulieren Sie die Spannung des gezahnten Riemens von neuem.
15. Stellen Sie den Flansch. Meinen Sie, dass die Öffnungen des Flansches und priwodnoj die Zahnräder verschoben sind, das heißt kann der Flansch nur in einer Lage festgestellt werden.
Einstellen Sie und ziehen Sie die Bolzen fest.
16. priwodnuju das Zahnrad der Brennstoffpumpe des hohen Drucks festhaltend, ziehen Sie die Mutter vom Moment des Zuges 80–90 N m fest
17. Die übrigen Arbeiten werden in der Rückreihenfolge erfüllt. Ziehen Sie den Bolzen remennogo der Scheibe der Kurbelwelle vom Moment 170–190 N.m fest. Dabei halten Sie die Kurbelwelle von proworatschiwanija fest. Wenn der Motor bestimmt ist, werden die Sendung aufnehmen. Andernfalls blockieren Sie den Kranz des Schwungrades.