10.2.10. Die Winkel der Anlage der Räder


Die Winkel der Anlage der Vorderräder werden geprüft und werden nur im Autoservice reguliert.

Der Winkel der längslaeufigen Neigung der Achse der Wendung
Beim Verstoß dieses Winkels hält das Auto den Weg "schlecht", und das Steuerrad kehrt nicht zurück (oder kehrt) in die Lage der Fahrt nach der Geraden nach der Wendung langsam zurück. Wird von der Umstellung der Achse des oberen Hebels reguliert.

Auf den betrachteten Autos soll dieser Winkel positiv 2°00 `–3°00 ' auf a/m 1983-88 und 2°00 `–3°50 ` auf a/m 1988-98 eben bilden

Die Unordnung der Räder
Wird von der Auslese der Scheiben (den Regelungsverlegungen) reguliert.

Auf den betrachteten Autos soll dieser Winkel positiv 0°30 `–1°30 ` auf a/m 1983-91, 0°10 `–1°10 ` auf a/m 1992-94 und 0°17 `–1°17 ` auf a/m 1998 eben bilden

Der Winkel der Vorspur der Räder
Wird mittels der Veränderung der Länge des Steuerluftzuges bei der geschwächten Kontermutter reguliert.

Die Vorspur wird in mm gemessen, auf den betrachteten Autos soll die Vorspur der Vorderräder positiv und 2–9 mm auf a/m 1983-91, 2–7 mm auf a/m 1992-98 sein